20. Zürcher Tagung zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

Datum/Zeit
10.03.2020, 09:15 - 17:15
Ort
Universität Zürich-Zentrum
Rämistrasse 59, 8001 Zürich
Raum: Hörsaal RAA-G-01
Leitung
Prof. Dr. Andreas Heinemann, Dr. Georg Rauber
Preis
CHF 600.00
Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht sind eng miteinander verbunden. Der im Jahr 2000 publizierte Kodak-Entscheid des Bundesgerichts hatte diesen Umstand eindrücklich unterstrichen und zur Gründung dieser Veranstaltungsreihe geführt. Seither haben sich viele neue Fragen an der Schnittstelle der beiden Rechtsgebiete gestellt, zuletzt beispielsweise im 2019 veröffentlichten SIX-Entscheid des Bundesverwaltungsgericht («Dynamic Currency Conversion»). Die Zusammenschau von Kartell- und Immaterialgüterrecht ist für beide Seiten gewinnbringend. Das Seminar gibt einerseits einen Überblick über jüngste Entwicklungen im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht. Andererseits möchte es das Verhältnis zwischen beiden Rechtsgebieten ausleuchten, insbesondere hinsichtlich aktueller Bezüge. Die Teilnehmer werden informiert über wesentliche Entscheide und Entwicklungen seit der letzten Tagung im September 2018. Es besteht Raum für Fragen und vertiefende Diskussionen.

Anmelden

 Abweichende Rechnungsadresse

Optional: Upload Studierendenausweis

Für eine erfolgreiche Anmeldung als Studierende stellen Sie uns bitte ein PDF Ihres Studierendenausweis zur Verfügung.
 Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiere diese. Sie können die AGB hier einsehen.