2. Zürcher Europarechtstag

Europäische Integration, Drittstaaten und staatliche Beihilfen

Datum/Zeit
10.11.2021, 09:30 - 17:00
Ort
Universität Zürich-Zentrum
Rämistrasse 59, 8001 Zürich
Raum: Aula RAA-G-01
Leitung
Prof. Dr. Matthias Oesch
Prof. Dr. Andreas Kellerhals
Preis
CHF 200.00
Live-Stream
Die Veranstaltung wird als Live-Stream angeboten
Die Tagung befasst sich mit der Bedeutung des Beihilferechts der EU für Drittstaaten und den damit verbundenen Herausforderungen. Wir diskutieren aktuelle Hotspots. Wir blicken auf das Beihilferecht im EWR und im Vereinigten Königreich. Im Zentrum steht sodann das Beihilferecht in der Schweiz, seine volkswirtschaftliche Bedeutung und seine Durchsetzung. Dabei thematisieren wir auch die bilateralen Abkommen Schweiz-EU und mögliche Alternativen zum gescheiterten Rahmenabkommen.

Diverse Beiträge profitieren von Vorarbeiten, welche im Rahmen des Projekts «Subventionsrecht Schweiz/EU» geleistet wurden. Dieses Projekt wird am Europa Institut an der Universität Zürich durchgeführt und vom Schweizerischen Nationalfonds finanziert.
 
Hinweis zu COVID-19
Der Zugang zur Veranstaltung ist Personen mit COVID-Zertifikat vorbehalten. Die gültigen Schutzkonzepte des BAG und des Kantons Zürich kommen zur Anwendung. Sollten Präsenzveranstaltungen unzulässig sein, behalten wir uns die Möglichkeit vor, die Tagung ersatzweise per Live-Stream anzubieten.
Live-Stream
Der Live-Stream wird zeitgleich zum Seminar ausgestrahlt, das bedeutet, dass Sie das Seminar live, gemäss Zeitvorgaben im Programm, von Zuhause/Firma mitverfolgen.

Anmelden

 Abweichende Rechnungsadresse

Optional: Upload Studierendenausweis

Für eine erfolgreiche Anmeldung als Studierende stellen Sie uns bitte ein PDF Ihres Studierendenausweis zur Verfügung.
 Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiere diese. Sie können die AGB hier einsehen.